Hobbymannschaft – Auswärtsspiel in Wurzen

Am 18.10. führte uns der Spielplan zum TSV Wurzen. Diese Partie sollte ja zur Standortbestimmung unseres Leistungsvermögens werden und helfen, den grandiosen Saisonstart gegen Zwenkau besser einzuordnen.

2018-10-18_Auswärts_Wurzen

Nun ja, über alle Partien gesehen, ließen wir dem Gegner neun Punkte mehr zu, als am ersten Spieltag.

Ohne Satzverlust gingen wir mit 168:86 aus der Halle.

Damit haben wir unsere Leistung auf furiose Art und Weise bestätigt, zumal Axel heute nicht bei der Mannschaft sein konnte.

Einzig den ersten Satz im HD konnte man als offen bezeichnen (17:21). Da Jürg und Thomas lange nicht Doppel gespielt hatten, mussten sich die Beiden erst wieder aneinander gewöhnen. Im Zweiten zeigten sie, wie gut sie miteinander klarkommen (9:21).

Das Sonja und Jürg im Mix gut zusammen können, stellten sie schon öfter unter Beweis. So war nach dem Ersten Durchgang (7:21) klar: Das werden sie nicht hergeben. Im Zweiten ließen sie die Konzentration etwas schleifen, dadurch kamen ihre Gegner immerhin auf 16 Zähler.

Das DE war so einseitig wie meistens. Birgit demonstrierte einmal mehr ihre Ausnahmestellung in der Hobbyliga. Es bleibt nur zu wünschen, dass ihre Gegnerin nicht die Lust auf diesen schönen Sport verloren hat.

Thomas machte im HE (13:21; 9:21) den Spieltag rund.

Tja, wo stehen wir nun? In der Tabelle jedenfalls erst mal ganz oben. Ob wir da auch wirklich hin gehören müssen wir am 15.11. beweisen. Da empfangen wir die Grimmaer vom Muldentaler SBC.

Wir sind ja so gespannt.

Euer Thomas