Hobbymannschaft – Dritter Spieltag

Der 22.11. stellte uns vor die Aufgabe in Delitzsch zu bestehen. Dass das schwer werden würde, war klar. Aber nur Birgit erwies sich als konkurrenzfähig. Sie hat, in gewohnter Manier, ihre Aufgabe in zwei Sätzen erledigt und so immerhin dafür gesorgt, dass die blütenweiße Weste der Delitzscher einen kleinen dunklen Punkt erhalten hat.

Für alle anderen war die Neun die Zahl des Abends. In ausnahmslos allen Sätzen kamen Sonja, Jürg und Thomas in den übrigen Partien auf Neun Punkte. Ob das von den Deltizschern so geplant war, lässt sich natürlich nicht beweisen. Fakt ist aber, dass wir nur punkten konnten, wenn sie es denn zugelassen haben.

Wir sollten uns darüber nicht grämen. Andreas Ronge und Frank Reuter spielten ein Niveau, dass uns in der Hobbyliga bis dahin noch nicht begegnet war. Das muss man neidvoll anerkennen und es darf an dieser Stelle schon mal zum Staffelsieg gratuliert werden.

Konzentrieren wir uns also auf das Machbare. Das ist in dieser Saison der zweite Platz. Gegen die Grünauer und den USC wird das schwer genug. Sehen wir also zu, über die Feiertage nicht zu viel Speck anzusetzen.

In diesem Sinne „Fröhliche Weihnachten“

Euer Thomas