Hobbymannschaft I – Auswärtsspiel in Volkmarsdorf

Am 30.10. waren wir zu Gast in beim ATV Volkmarsdorf. Allein schon die Spielstätte war den Ausflug wert. Die Turnhalle wurde 1899 errichtet und versprüht, top saniert, von außen wie von innen den Charme der Gründerzeit.

Wir fühlten uns dort so wohl, das wir alle Punkte mitnahmen, die es zu vergeben gab. Endlich konnte auch im HD der Bann gebrochen und der erste, zu keiner Zeit gefährdete, Sieg eingefahren werden.

Im DE machte es Birgit wie gefühlt immer. Sie kam, sah und siegte.

Das HE zog sich etwas. Axel brauchte drei lange Sätze. Das war in sofern kurios, weil man nie das Gefühl hatte, hier könnte etwas anbrennen. Sein Gegner kam aber immer wieder und völlig unnötiger Weise zu Punkten. Schlussendlich machte er aber den Sack zu. Ein gutes Pony springt eben nur so hoch wie es muss.

Sonja und Jürg spielten im GD einen souveränen ersten Satz. Leider verletzte sich Jürg im Zweiten.

Er spielte diesen zwar zu Ende, an gewinnen war aber nicht zu denken. Jürg konnte nicht mehr auftreten. Das eine Bein ließ keine Belastung mehr zu. Trotzdem stellte er sich zum Dritten Satz auf das Feld. Aufgeben kam führ ihn nicht in Frage. Mit 21:19 haben sie tatsächlich gewonnen.

Wie sie das gemachte haben, verdient allerhöchste Anerkennung. Chapeau und gute Besserung!

Bis Dezember hat Jürg seine Verletzung hoffentlich auskuriert und steht uns zum letzten Punktspiel des Jahres wieder zur Verfügung. Die DHfK ist dann unser Gegner und wir sollten in Bestbesetzung antreten.

Bis dahin

Euer Thomas